Ortsring Troisdorf-Sieglar e.V.: Neuer Vorstand im Amt

Home/Regionales, Sieglar/Ortsring Troisdorf-Sieglar e.V.: Neuer Vorstand im Amt

Bild: Werner Dücker

Am Donnerstag, den 28.03.2019, fand die Neuwahl des Vorstandes des Ortsring Troisdorf-Sieglar e.V. statt. Einige der langjährigen Vorstandsmitglieder stellten ihre Positionen für Nachfolger zur Verfügung – ein Generationswechsel auf Vorstandsebene.

Fast ein halbes Jahrhundert war Matthias Esch im Vorstand des Ortsring Troisdorf-Sieglar e.V. tätig. Ungefähr die Hälfte davon als Vorsitzender. Nach dem Motto „Alles hat seine Zeit“, stand er bei der diesjährigen Vorstandswahl nun nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung – ebenso, wie einige seiner Wegbegleiter. Denn nicht nur der Ortsringsvorsitzende, sondern auch mehrere Vorstandskollegen, wie Karl-Ludwig Kessel, Peter Zündorf und Edgar Demhof wollten den Weg frei machen für den Generationswechsel. Nach vielen erfolgreichen Jahren, müssen ihre Nachfolger nun in große Fußstapfen treten.

Der neu gewählte Ortsringsvorstand setzt sich zusammen aus Marco Esch (1. Vorsitzender), Roman Brück (2. Vorsitzender), Tobias Diepenseifen (Geschäftsführer), Patrick Wendt (Schatzmeister), Jürgen Klütsch (Schriftführer) sowie den Beisitzern Holger Hürten, Jens Kessel und Markus Grommes.

Wir verabschieden den abdankenden Ortsringsvorstand mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den wohlverdienten „Vereinsruhestand“ und möchten ihm für sein langjähriges, unermüdliches Engagement und die stets gute Zusammenarbeit unseren herzlichsten Dank aussprechen. Dem neuen Vorstand wünschen wir allzeit gutes Gelingen, viel Erfolg und sagen schon jetzt ‚Danke‘ für die Zeit und Arbeit, die sie bereit sind künftig in den Ortsring und somit in die Dorfgemeinschaft unseres schönen Sieglars zu investieren.

Ein weiterer Dank für Verbundenheit und Zusammenarbeit gilt dem abdankenden Ortsvorsteher des Stadtteils Rotter See, Alfons Bogolowski, der ebenfalls nach langen Jahren von seinem Amt zurücktritt und an seinen Nachfolger, Herrn Peter Löhr, übergibt.

Mit einem dreifachen „Oohs spring!“,

der Junggesellenverein „Frohsinn“ Sieglar von 1859 e.V.